Gleiche Liebe – gleiche Rechte!

Aktion des Komitees «Ehe für alle» in Bern muss abgesagt werden

Aufgrund aktueller Ereignisse auf dem Bundesplatz konnte die vom Komitee «Ehe für alle» geplante Aktion auf dem Bärenplatz in Bern nicht stattfinden. Ein neuer Termin wird schnellmöglichtst kommuniziert.

Über 70 Personen hätten sich zusammen mit zahlreichen Parlamentarier*innen auf dem Bärenplatz in Bern eingefunden, um die längst überfällige Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare einzufordern, die derzeit vom Ständerat behandelt wird. Als Zeichen dafür, dass diese Forderung in die Hand genommen werden muss, hätten sie ihre Händeabdrücke in Regenbogenfarben auf einem grossem Transparent hinterlassen. Damit wollten sie die Wichtigkeit der Forderung bestätigen, dass Regenbogenfamilien endlich gleichgestellt werden.

Salome Zimmermann, Präsidentin des Komitees «Ehe für alle», kommentiert: « Auch wenn wir heute nicht auf die Strasse gehen konnten, ist die Ehe für alle für uns gleichgeschlechtlich Liebende zentral und wir warten alle ungeduldig auf diese Gleichstellung. Wir haben grossen Rückhalt im Parlament und sind sehr zuversichtlich, dass die Rechtskommission des Ständerats und der Ständerat selber bald den Weg freimachen für die Gleichstellung.»

Menü