rbf_logo
Sheedhalle

Newsletter
Juli 2020

Hoi [subscriber:firstname | default:reader]

Gerne informieren wir über Neuigkeiten zum Thema Regenbogenfamilien und weitere interessante Veranstaltungen.

Editorial
Aktivitäten und Kooperationen
Recht und Politik
Forschung
Medien
Buchtipps
Regenbogenfamilien-treffen
International
Agenda

Liebe Mitglieder und Freund_innen des Dachverbands Regenbogenfamilien


Was für ein tolles Gefühl, nach dem wuchtigen JA des Nationalrates! Die nächste Hürde der «Ehe für alle» ist die Behandlung in der Rechtskommission des Ständerates im August. Wir informieren die betreffenden Ständerät_innen über die Wichtigkeit, der Vorlage mit Zugang zur Samenspende und originärer Elternschaft, nämlich zur vollständigen Gleichstellung zuzustimmen, sodass diese im Gesamt-Ständerat zur Abstimmung kommen kann.

Die 10-te Generalversammlung ging reibungslos online über die Bühne. Wir bedanken uns herzlich bei allen interessierten Personen, die daran teilgenommen und sich aktiv eingebracht haben! Der Vorstand freut sich über die Wiederwahl und ist motiviert, die Arbeit mit Freude weiterzuführen.
Vorstand
Die Herausforderungen im Rahmen des COVID-19 konnten wir bisher als Verein gut bewältigen. Unsere Beratungsangebote stehen Euch weiterhin zur Verfügung, sei dies per Mail, Telefon oder Zoom!

Schritt für Schritt werden wir auch die Regenbogenfamilientreffen und weitere Anlässe wieder anbieten können, natürlich immer unter Berücksichtigung der aktuellen COVID-19 Vorsichtsmassnahmen. Insbesondere freuen wir uns, dass zum ersten Mal in Einsiedeln ein Regenbogenfamilientreffen im Herbst organisiert wird, dank der Initiative unseres aktiven Mietglieds Simone Mayer. Im September führen wir ein Spätsommerfest in Basel durch und im Oktober findet das traditionelle, gemütliche Wochenende am Schwarzsee statt. Wichtig: das Wochenende ist sehr beliebt, meldet Euch also rasch an. Hier gehts zur Anmeldung.

Die persönlichen Begegnungen an Regenbogenfamilientreffen, Brunches, Pic-Nics und Anlässen in den verschiedenen Städten mit Euch allen werden wir nun wieder einplanen. Interessiert, ein regionales Treffen in Deiner Nähe zu organisieren? Melde Dich bei uns, wir unterstützen gerne!

Vom 11. Juli - 9. August 2020 sind wir in den Sommerferien. Wir wünschen Euch allen schöne und genussvolle Sommertage!

Herzliche Grüsse, Maria von Känel

AKTIVITÄTEN UND KOOPERATIONEN

Schulanfang 2020: Box mit Materialien und Unterrichtsvorschlägen bestellen

Die Materialbox für pädagogische Fachpersonen im Schulkontext enthält einen gedruckten Leitfaden mit Handlungsempfehlungen und Unterrichtsmaterial, eine Infobroschüre zu Regenbogenfamilien, zwei Bücher, ein Spiel, ein Poster, ein Malposter und eine Schutzmappe.

Informiert die LehrerInnen über diese Möglichkeit! Der Erlös geht in die Weiterentwicklung dieser Materialien. Die Box kann hier für 200 Franken pro Stück bestellt werden.

Herzlichen Dank für Deinen Einsatz zur Gleichstellung!
schulanfang_2020-logo
AllesFamilie

Beratungen und Workshops in der Shedhalle erfolgreich abgeschlossen


Seit Februar 2020 haben wir jeden Mittwoch zu allen Fragen rund ums Thema Regenbogenfamilien und Familiengründung in der Shedhalle der Roten Fabrik Beratungen angeboten. Insgesamt waren es über 10 Workshops, trotz Covid-19 Pause von Mitte März bis Mitte Mai. Von Kinderwunsch und Familienplanung über Geburtsvorbereitung, zur rechtlichen und sozialen Absicherung, alltäglichen und COVID-19 Herausforderungen, Familienvielfalt in der Schule und Literaturliste „Bunte Familienformen“ wurden viele informative und bereichernde Austausche gepflegt.

Wir bedanken uns herzlich beim Team der Shedhalle für die angenehme Zusammenarbeit, bei der Projektleitung: Mirjam Bayerdörfer und Franz Krähenbühl, bei den vielen interessierten Besucher_innen und den Workshop Leiterinnen Eva Kaderli, Alev Özcan und Maria von Känel. Das Projekt «Familien-Modelle» wurde mit einem gemeinsamen Anlass abgeschlossen. Es war eine grosse Bereicherung für uns alle!

Das Team des Projektes «Beratungs- und Koordinationsstelle in der Stadt Zürich» trifft sich demnächst zur Planung von weiteren Veranstaltungen. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Regenbogenfamilien – ein gemütlich-buntes Wochenende


Gemeinsam verbringen wir ein gemütliches Wochenende im Austausch mit anderen Regenbogenfamilien. Das Haus liegt an schönster Lage in Schwarzsee. Für die Gäste stehen viele Spielmöglichkeiten zur Verfügung, wie Spielfeld, asphaltiert für Basketball, Volleyball, Minifussballplatz, Spielwiese, Spielplatz mit Tischtennis, Reck, Kletterstangen, Feuerstelle im Wald. Bewusst planen wir nur den Rahmen, um Raum zu haben für Eure Ideen und Wünsche (Spiele, Ateliers, Theater…) oder einfach um Zeit zu haben, zu plaudern und auszuspannen. Auch Erwachsene mit Kinderwunsch sind herzlich eingeladen!
Weekend-Regenbogenfamilien
Regenbogenfamilien-Weminar
Für schwule, bi und trans Väter, oder diejenigen, welche auf dem Weg dazu sind, führen wir unter der Leitung von Chris Wernli und José Blanco weitere Webinare durch, an welchen Ihr interaktiv teilnehmen könnt. Das Webinar findet in einem vertraulichen Rahmen statt und Ihr könnt Eure Fragen oder Erfahrungen untereinander gerne teilen.
Damit wir die Themen auf die Teilnehmer fokussieren können, bitten wir Euch, Euer Interesse an einem Webinar unter Angabe der Themenwünsche zu bekunden. Schreibt uns einfach ein mail auf webinar@regenbogenfamilien, und dann werden wir uns mit Euch in Verbindung setzen, sobald die Mindest-Teilnehmerzahl für ein Webinar erreicht ist.

RECHT UND POLITIK

BERN - 04.12.2017 - Bundeshaus, Ständeratssaal. Photo by Béatrice Devènes

Am 11. August 2020 wird die Rechtskommission Ständerat voraussichtlich über den weiteren Verlauf der «Ehe für alle» entscheiden.

Zurzeit sind wir im Gespräch mit vielen Ständerät_innen der Rechtskommission und informieren über die Wichtigkeit, der Vorlage mit Zugang zur Samenspende und originärer Elternschaft, sodass diese im Gesamt-Ständerat zur Abstimmung kommen kann. Wir sind zuversichtlich, dass die gesamte Vorlage aufgenommen wird, und sodann der Gesamt-Ständerat der vollständigen Gleichstellung zustimmen kann.

FORSCHUNG

Die Hochschule Luzern – Soziale Arbeit sucht für den Gleichstellungsbericht Luzern 2020 Interviewpersonen unterschiedlichen Geschlechts sowie verschiedener sexueller Orientierung, welche in Regenbogenfamilien leben oder Eltern sind, die sich als LGBTIQ verstehen und im Kanton Luzern leben. Das Interview findet, je nach Bedürfnis, als Gruppen- oder Einzelgespräch statt, telefonisch oder per Zoom, und dauert ca. ein bis zwei Stunden. Das Forschungsteam besteht aus Stefanie Boulila und Alina Schmuziger.

Uns interessiert die Lebensrealität und die Erfahrungen von Regenbogenfamilien und LGBTI Eltern hinsichtlich Behörden und Institutionen im Bereich Gesundheits- und Schulwesen sowie Erfahrungen in Gemeinden bezüglich Nachbarschaft und Vereinswesen. Weitere Themen können während dem Gespräch gerne verfolgt werden.

Mit dem Gleichstellungsbericht Luzern wird das Anliegen verfolgt, die Gleichstellung der Geschlechter sowie von LGBTIQ-Personen im Kanton Luzern gezielt und koordiniert voranzubringen.

Kontakt:
Alina Schmuziger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
041 41 367 49 50
alina.schmuziger@hslu.ch

MEDIEN

RSI: Le famiglie Arcobaleno

L’iniziativa parlamentare sul matrimonio civile per tutti ha superato un primo scoglio in Parlamento, quello del Consiglio nazionale. Sara Bonora, comitato Associazione Famiglie Arcobaleno nel episodi «60 minuti»: «Le famiglie Arcobaleno»
SaraBonora

Urteil ist paradox und zeigt Notwendigkeit der EhefürAlle

Dominic Nellen, Rechtsanwalt der leiblichen Mutter, spricht von einem «Leiturteil»: Zum ersten Mal schütze ein Gericht Kinder in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft. «Das Gericht hält eine finanzielle Mitverantwortung der Co-Mutter fest und definiert damit mindestens bezüglich Elternpflichten eine gemeinsame Elternschaft», sagt er. «Das Urteil ist wegweisend für viele Regenbogenfamilien.» Die Politik könne jetzt gar nicht mehr anders, als nachzuziehen.
Leiturteil
gays-with-kids

Papa-Blog: Ein Markt voll ungeduschter Jungväter – oder weshalb Kinder alt machen

Was gibt es nicht alles für Väter: junge Väter; alleinerziehende Väter; Väter, die auch die Grossväter ihrer Kinder sein könnten; schwule Väter; Rabenväter; Stiefväter; Überväter und und und.

«Ohne Samenspende gäbe es Sophie Silia nicht»

«Es ist ungerecht, dass lesbische Paare immer ins Ausland müssen, um sich ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Vor allem für Familien, die nicht so viel Geld haben, ist das eine riesige Hürde», sagt Tamara Freiburghaus. Die 30-Jährige lernte ihre Frau Nicole (33) vor neun Jahren bei einem Spiel des SCB kennen und lieben. Das Paar liess nichts anbrennen. Schon nach kurzer Zeit zogen sie zusammen. Ihr grösster Wunsch: Eine «richtige» Familie werden – mit Kindern. «Leider ist das in der Schweiz nicht so einfach. Samenspende und künstliche Befruchtung sind hier noch immer nicht erlaubt», sagt Nicole.
FamilieFreiburghaus
Screen Shot 2020-07-05 at 07.36.23

So easy erklärt ihr Kindern, was LGBTQ bedeutet

Wie erzieht man Kinder zu Toleranz und Offenheit? Ein wichtiger Baustein dafür ist die Aufklärung über die Diversität der Menschen. Dazu gehört, dass Kinder auf die Frage: «Mama, was heisst eigentlich LGBTQ?» eine verständliche Antwort erhalten. Wir haben sie uns beim Experten geholt.
regenbogen_kind

Gesucht für ein Portrait in der Mitgliederzeitung der SP Schweiz: eine Regenbogenfamilie.

Im Hinblick auf die Debatte im Ständerat zur Ehe für alle möchte ich in unseren Publikation anhand einer Familie aufzeigen, was die fehlende Gleichstellung für die Eltern und die Kinder bedeutet (von der Samenspende bis zu emotionalen und rechtlichen Aspekten/Kindswohl). Hilfst du mit/Helfen Sie mit? Erzählst du mir von deinen Erfahrungen/Erzählen Sie mir von Ihren Erfahrungen? Das Gespräch sollte zwischen dem 3. und 18. August stattfinden können. Ganz herzlichen Dank vorab! Ich bin bis Ende Woche unter der Email pia.wildberger@spschweiz.ch zu erreichen, bzw. werde mich bei einer Abwesenheitsmeldung gleich nach den Ferien bei dir/bei Ihnen melden.

Für einen neuen Dokfilm zum Thema «Homophobie in der Schweiz» suchen wir homosexuelle Personen oder Paare, die Diskriminierung, Anfeindungen oder gar gewaltsame Übergriffe erleb(t)en und bereit wären, darüber zu erzählen.

SRF-DOK
Hallo,

Wir sind Béla Batthyany (Redaktor und Regisseur für die DOK Redaktion des Schweizer Fernsehens) und Jasmine Truong (feministische Geografin an der Universität Bern).

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen melden würden, die auf ihrem Weg zusätzliche Hürden zu überwinden haben, wie einen Migrationshintergrund, eine nicht-weisse Hautfarbe, religiöse Fragen etc.

Wir möchten circa drei bis vier unterschiedliche Porträts realisieren. Wir realisieren bei DOK langformatige Dokumentarfilme (52 Minuten). Das gibt uns Zeit, auch komplexe Themen differenziert und sorgfältig anzugehen sowie sie mit Respekt und Sensibilität umzusetzen.

Falls sich jemand angesprochen fühlt und zusätzliche Informationen wünscht, sind wir selbstverständlich bereit, Euch mehr darüber zu erzählen. Oder wir treffen uns zum Kaffee für ein unverbindliches Gespräch.

Wir freuen uns über jede Nachricht.

Mit besten Grüssen

Béla Batthyany & Jasmine Truong
(Redaktion SRF DOK, Universität Zürich)
Kontakt: jasmine.truong@giub.unibe.ch

BUCHTIPPS

Das Regenbogenväterbuch Ratgeber für schwule Papas (und alle, die es werden wollen)

Kittel, Sören (Hrsg.)

Werdet Väter! Dieser erste Ratgeber zum Thema soll Männern in Regenbogenkonstellationen helfen, ihre Vaterschaft zu planen und positiv zu (er)leben. Die Texte erzählen von allen Aspekten von Vaterschaft, den Planungen, der Zeugung, der Schwangerschaft, Geburt, vom Umgang mit eigenen Kindern, dem Umgang mit den Müttern, was das alles für die Partnerschaft oder das Singledasein bedeutet, und welche rechtlichen Aspekte eine Regenbogenfamilie bestimmen.
Vaterbuch
Westera-bette-hallo-teckel-tom

Westera, Bette: Hallo, Teckel Tom!

Altersstufe: ab 3 Jahren

Viele Kinder wünschen sich einen Hund. Besonders Dackel, von Experten Teckel genannt, sind darunter beliebt. Diese Dackel-Bilderbuchgeschichte wird allerdings einmal andersherum erzählt, nämlich aus den Augen von Tom, einem Dackelwelpen. Er liegt warm und gemütlich in einer grossen Kiste mit all seinen Brüdern und Schwestern bei seiner Mama Mira. Aber eines Tages wird er in eine andere Kiste gesetzt und mitgenommen. Wohin es geht? Zu Sofie! Die hat nämlich Geburtstag und bekommt ihren langersehnten Wunsch von ihren beiden Papas erfüllt.

REGENBOGENFAMILIENTREFFEN

Regenbogenfamilientreffen in Baden
19. September 2020

Gemütlicher Austausch mit anderen Regenbogenfamilien.

Bei Kaffee und Kuchen treffen wir uns zum gegenseitigen Kennenlernen, Austauschen, Spielen und Quatschen.
Alle Regenbogenfamilien, solche die’s werden wollen und sonstige Interessierte sind herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf euch!

Erika & Andrea
Baden

INTERNATIONAL

NELFA

Empfehlung: für unsere Binationale Familien!

NELFA guidelines: «state of play» for rainbow families in Europe AND «Complaint procedures in the EU».

Long way to go for gay rights in Europe

My husband is French, and France has been repeatedly condemned by the European Court of Human Rights for contempt of the court, ignoring the rulings that babies of French fathers must be recognised as French citizens. Under Macron the situation has improved but the Republic still refuses to fully recognise an American birth certificate with two fathers, putting the non-bioligical father at constant risk of losing his parental rights.
PapiPapa
MamiMama

Niederlande

wollen sexuelle Identität per Verfassung schützen

Vor bald 20 Jahren waren die Niederlande das erste Land weltweit, das die Ehe auch für homosexuelle Paare öffnete. Nun folgt ein weiterer historischer Schritt.
Grundrechte
Israel

Israel

In Israel wird die Lebenspartnerin einer biologischen Mutter vom Tag der Geburt des Kindes an als Elternteil des Kindes anerkannt.

Israelische Krankenkassen zahlen lesbischen Frauen die Kosten für Samenspende, Inseminierung und künstliche Befruchtung.

Chile

Zum ersten Mal in der Geschichte erklärt ein Gericht, dass eine Familie aus zwei Frauen, die an einer assistierten Reproduktionstechnik teilgenommen haben, gesetzlich als Mütter ihres Kindes anerkannt werden muss. Damit hat das Kind die Anerkennung und den Schutz der gleichen Rechte, die Kinder in heterosexuellen Familien genießen.
Chile

AGENDA

19. September 2020

Regenbogenfamilientreffen in Baden

16. - 18. Oktober 2020

Regenbogenfamilienwochenende am Schwarzsee

Eine Übersicht der kommenden Veranstaltungen findest du auf unserer Website.

AUSSERDEM

DVRF Beratungstelefon

Öffnungszeiten des Beratungstelefons:
immer Freitags von 10:00 – 12:00 Uhr

Folge uns auf
Facebook | Instagram | Twitter | Website
Newsletter abbestellen
Abo verwalten
© Dachverband Regenbogenfamilien
8050 Zürich